forex trading logo

Start Pressespiegel 2015 200 Jahre Bürgermeisterei Daaden – Auftaktveranstaltung an historischem Ort
200 Jahre Bürgermeisterei Daaden – Auftaktveranstaltung an historischem Ort PDF  | Drucken |  E-Mail
Freitag, den 28. August 2015 um 13:08 Uhr



Im Jahr 1815 entstand die damalige Bürgermeisterei Daaden. In der Folge des Wiener Kongresses wurde das Amt Friedewald per ‚Landesherrlichem Edikt‘ am 1. Juli aus der Herrschaft des Herzogtums Nassau entlassen und ohne territoriale Veränderung Preußen zugeschlagen. Heute kann man als Gemeindeverband auf eine interessante und wechselhafte 200-jährige Geschichte zurückblicken. Natürlich soll das Jubiläum nicht spurlos verstreichen, sondern in bescheidenem, aber gebührenden Rahmen gefeiert werden. Der Auftakt fand am 1. Juli an historischem Ort, auf dem Gelände von Schloss Friedewald, statt. Bürgermeister Wolfgang Schneider konnte dazu Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister, die Beigeordneten der Verbandsgemeinde, Mitglieder des Verbandsgemeinderates Herdorf-Daaden sowie Mitglieder des Daadener Westerwaldvereins und des Arbeitskreises ‚Heimatgeschichte Daadener Land‘ begrüßen. Neben der Präsentation der vom Arbeitskreis konzipierten Display-Banner, die verschiedene Aspekte aus der hiesigen Geschichte beleuchten, wurden auch die weiteren Planungen für das Jubiläumsjahr vorgestellt. Ein besonderer Willkommensgruß ging an Pfarrer Rudolf Steege und Staatsminister a.D. Hans-Artur Bauckhage. Beide sind auf einem der sechs Banner zu sehen, gemeinsam mit 18 weiteren Persönlichkeiten aus den Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden. Bürgermeister Schneider bedankte sich herzlich bei den Arbeitskreismitgliedern, die mit Unterstützung von Heimatforschern aus Herdorf eine beeindruckende Fülle an Fotos und Dokumenten zusammengetragen haben. Beleuchtet werden unter anderem die Themen Bergbau, Kirchen und Schulen, Land- und Haubergswirtschaft. In seiner Einführung wies der Bürgermeister darauf hin, dass sich bei allen Veränderungen in den letzten 200 Jahren die grundsätzliche Konstruktion des Gemeindeverbandes bewährt und die Kommunale Selbstverwaltung immer eine herausragende Bedeutung gehabt habe. Arbeitskreis-Leiter Ulrich Meyer zeigte anschließend historische Fotoaufnahmen aus zwei Jahrhunderten, die besondere Ereignisse aber auch Alltagssituationen aus dem gemeindlichen und gesellschaftlichen Leben zeigten.





Man darf übrigens auf eine Broschüre gespannt sein, die der Arbeitskreis vorbereitet und die noch viel intensiver die gemeinsame Geschichte darstellen wird. Am 3. Oktober findet eine vom Westerwaldverein organisierte Sternwanderung zum Hohenseelbachskopf statt. Eine Woche später ist eine bunte Festveranstaltung im Daadener Bürgerhaus geplant und am 11. Oktober präsentieren sich die Daadener Verwaltung und Einrichtungen der Verbandsgemeinde bei einem ‚Tag der offenen Tür‘. Die vorgestellten Display-Banner werden jetzt zunächst im Rathaus Daaden (1. Obergeschoss) aufgestellt und kommen in den nächsten Monaten auch an anderen Orten zum Einsatz.

Text und Foto: Dirk Klein, Daaden

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. August 2015 um 13:18 Uhr
 

Neueste Nachrichten

Meist gelesen


Powered by Joomla!. Designed by: free joomla templates VPS hosting Valid XHTML and CSS.